einige bilder der SOLARMESSE MÜNCHEN juni 2012

 

ein chinesischer großerzeuger und -händler von solarmodulen lud JÜRGEN-SAT.TV zur diesjährigen solarmesse in münchen ein. der eindruck war überwältigend, wie zu erwarten war. unzählige solarmoduländler aus der ganzen welt, vornehmlich natürlich aus china und europa, zeigten ihre neuen produkte.

einige schwerpunkte: speicherung von strom, design von solaranlagen, komplette hausanlagen mit stromerzeugung -speicherung -steuerung, module für west- ost- ja sogar nordseiten!!!, warmwassermodule mit integriertem boiler.

während die europäischen erzeuger zunehmend auf design wert legten, z.b. dünnschichtmodule aus glas und im dach integrierte glausfenster, kommen nun die solarzubehörfirmend zunehmend drauf, daß die erzeugung von strom mittels solarenergie und gleichzeitige speicherung am selben ort sinnvoll erscheint. deshalb haben namhafte firmen wie varta (R) schon speichereinheiten in schrankform präsentiert, aber auch einzelne batteriezellen mit bis zu 16 amperestunden waren zu sehen. dünnschichtmodule, welche man auch auf norddächern einsetzen kann und doch noch relativ viel leistung bringen, module die den lichteinfall sowohl von vorne als auch von hinten in strom umwandeln, glasflächen mit integrierten modulen für fassaden etc., an neuerungen oder verbesserungen konnte man nur staunen.

vor jahren wurde unser spruch: "die chinesen kommen" entweder belächelt oder als blödsinn abgetan. bei dieser messe konnte man sehen, daß die chinesen nicht kommen, sondern längst da sind. unzählige chinesische händler versuchten ihre produkte an den mann zu bringen. heute erkennen stelbst politiker diesen "wahrspruch" als gegeben an.

daneben wurden auch große solar-trackeranlagen gezeigt, sowie solar-carports mit wandler zur direkten aufladung von solarfahrzeugen. der nissan lief ist bisher das einzige elektroauto das überzeugen konnte, allerdings bei einem preis von ca. 40' euro. "sinnvollerweise!" ist das aktuelle modell noch mit normalen glühbirnen versehen anstatt mit led-leuchten. auch ein elektro--mini konnte bestaunt werden. selbstverständlich waren auch elektrofahrräder zu sehen, eine innovation könnte interessant sein: das "vorderrad-elektro-fahrrad". d.h., akku, motor etc. ist alles in einem vorderrad integriert. kosten ca. 600 euro. das heißt, man muß nur das vorderrad wechseln, schon hat man ein elektro-fahrrad. was erstaunlicherweise fehlte, waren elektro-rikschas oder elektro-dreiräder.

der einsatz von elektro-fahrrädern alleine ist ja überhaupt nicht ökologisch sinnvoll. das ist nur dann der fall, wenn ANSTATT dem auto das rad verwendet wird. doch wie will man mit einem rad einkaufen? ist alles fast unmöglich. eine bier- oder limokiste etc. kann man nur mit ladefläche transportieren. doch keiner hier will dreiräder oder rikschas. seltsam. aber vielleicht kommt es noch. natürlich auch von china.

chinesischer lieferant und jürgen-sat.tv

elektrospeicher neuer generation für sofortige strom-speicherung

dünnschichtmodule ohne alu-rahmen, nur zwischen glasscheiben

module in sonderfarben und designs

module für lichteinfall von vorne und hinten

riesen-solar-tracker

elektro-autos

 

- -

 

Vielen Dank für Ihr Interesse und ich hoffe Ihnen mit Rat und Tat behilflich sein zu können!